Chat mit Uganda

Online-Dialogforum

Das Online-Dialogforum zur Vernetzung von jungen Menschen aus Uganda mit der rest-/westlichen Welt. Durch „Chat mit Uganda“ wird die Diskussion, an der Menschen jeden Alters teilnehmen können zwischen dem globalen Süden und dem globalen Norden gefördert.

Das Forum ist 2020 während der Corona-Pandemie entstanden, als das Programm „Chat der Welten“ mit dem sich Schulen des globalen Südens mit Schulen des globalen Nordens online austauschen aufgrund Schulschließungen nicht mehr stattfand. Um die aufgebauten Kontakte nicht zu verlieren, wurde „Chat mit Uganda“ ins Leben gerufen.

Unsere Partner in Uganda sind Student*innen und jungen Menschen, die gerade die Hochschule verlassen und noch keinen Arbeitsplatz gefunden haben. Sie haben sich zusammengefunden und einen Verein gegründet mit dem Ziel mehr Licht auf die vor Ort herrschenden Probleme und Herausforderungen zu werfen und Möglichkeiten und Lösungen zu finden, die gemeinsam praktiziert werden können. Die Basis des Dialogs ist die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SGD’s). Die Partner in Uganda ermöglichen einen Einblick in das alltägliche Leben in ihrem Land. Website
Jede Chat-Veranstaltung hat ein eigenes Thema zu dem unterschiedliche Interessengruppen eingeladen werden. Unsere Partner in Uganda sind überzeugt, dass der Dialog die Wurzel der Lösung ist.

Vorstellung unser Chatpartner in Uganda und einiger Projekte vor Ort beim World Organic Forum 2021.

In Deutschland wird „Chat mit Uganda“ von Dorothy Kidza-Zentler und James Iga moderiert. Dorothy Kidza-Zentler ist Referentin für Globales Lernen bei Chat der Welten, Globale Vermittlerin bei BtE – EPiZ Reutlingen und Future Fashion DEAB Stuttgart. James Iga ist Referent für Globales Lernen bei BtE- EPiZ Reutlingen. Dorothy Kidza-Zentler und James Iga sind außerdem Referent*innen bei GEMEINSAM FÜR AFRIKA.

Die Veranstaltung findet zweimal im Monat dienstags von 17:00 bis 19:30 Uhr Winterzeit (Sommerzeit jeweils eine Stunde später) in englischer Sprache statt – genauere Termine im Veranstaltungskalender und hier > ein Überblick über die Themen und Termine des 1. Halbjahres 2022.

Wenn du/Sie beim „Chat mit Uganda“ teilnehmen möchtest, schreibe uns, indem du/Sie das Kontaktformular > auf unserer Website nutzt.


Finanzierung des Austauschs:

Für die Veranstaltungen entstehen Kosten für das Internet-Datenpaket und die Dozenten in Uganda. Sie belaufen sich auf ca. 150 € pro Veranstaltung. Zur Durchführung der Online-Treffen sind wir auf Spenden angewiesen. Wir würden uns über deine/Ihre Spende > freuen.


Zusammenfassungen von „Chat mit Uganda“:

Am 7. Juni war das Thema des Chats: „Wie die Nutzung von Wäldern und das Pflanzen von Bäumen ein wichtiger Kampf gegen das Ende des Klimawandels SDG1, 3 & 13 sein kann„. Hier die Zusammenfassung der Veranstaltung.

Hier die Zusammenfasung vom Chat vom 24. Mai 2022, bei dem es um die „Nutzung des menschlichen und wirtschaftlichen Potenzials Afrikas im Jahr 2022“ ging.

Einladung und Beschreibung der Veranstaltung > vom 8. Februar 2022. Das Thema war ein Film über die mögliche Bekämpfung von Malaria, der 2019 veröffentlicht wurde – Das Fieber >.

Am 29. März 2022 wurde über das Thema „Beschleunigung der Verwirklichung der Gleichstellung der Geschlechter und der Stärkung aller Frauen und Mädchen in Subsahara-Afrika“ (SDG 5, 16)“ gesprochen. Hier ist die Präsentation dazu zu finden.

Das Thema am 12. April 2022 war „Bekämpfung von Wüstenbildung, Landverödung und Dürre in Subsahara-Afrika, um eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen (SDG 15)“. Anbei die Einladung und die Zusammenfassung des Chats.

Zusammenfassung der Veranstaltung vom 26. April 2022 mit dem Thema „Nutzung der Landwirtschaft als Mittel zur Erholung von der Covid-19-Pandemie in Subsahara-Afrika, um eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen“.

Am 10. Mai 2022 war das Thema des Chats: „Wie COVID-19 die Kinderarbeit in den verschiedenen Sektoren in Afrika beschleunigt hat, SDG 16“ . Über den Link können Sie die Zusammenfassung anschauen.


Alltag in Uganda