BADEN-WÜRTTEMBERG ENTWICKELN FÜR EINE WELT

Nachhaltige Entwicklung fängt zu Hause an, im eigenen Leben, am eigenen Wohnort, im eigenen Land. In Baden-Württemberg lebt Entwicklungspolitik durch die Initiativen und Organisationen, in denen sich mehrere tausend Menschen überwiegend ehrenamtlich engagieren. Das EINE WELT-PROMOTOR*INNEN Programm stärkt dieses Engagement. Es unterstützt Organisationen, Initiativen und die Bürger*innen in ihrem Einsatz für globale Gerechtigkeit.
In der Fläche Baden-Württemberg sind motivierte Männer und Frauen als Regionalpromotor*innen tätig. Sie informieren, beraten und vernetzen die Eine Welt-Engagierten. Sie unterstützen Kooperationen, setzen neue Impulse, gewinnen neue Partner*innen und Akteure in ihrer Region.

Parallel zu den Regionalpromotor*innen arbeiten Fachpromotor*innen zu den sechs wichtigen entwicklungspolitischen Handlungsfeldern:

  • Migration und Entwicklung
  • Nachhaltige Beschaffung
  • Unternehmensverantwortung
  • Fairer Handel
  • Partnerschaften
  • Globales Lernen

Gegenwärtig sind die Regionalpromotor*innen, verteilt auf alle Bundesländer, aktiv. Sie machen sich stark für globale Gerechtigkeit und die nachhaltige Entwicklung.
Das Eine Welt-Promotor*innen Programm wird von der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt Landesnetzwerke e.V, und der Stiftung Nord-Süd Brücken getragen.

Eine Welt-Promotor*innen und Promotoren
Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V.
Stiftung Nord-Süd Brücken